Bad Driburger Jugend spielt sich in die Endrunde

An diesem Wochenende fanden im Tischtenniskreis Höxter / Warburg die Kreisranglisten-Turniere der männlichen Jugend statt. Vom TuS Bad Driburg spielten besonders der 11-jährige Fabio Zelici und der 10-jährige Noah Geminger groß auf.  Am Samstagnachmittag um 14:00 Uhr traten Phillip Lammert, Justin Nowok, Michel Miller, Fabio Zelici und der erst 10-jährige Noah Geminger in der Schüler A Kreisrangliste an. In der U15 Klasse nahmen 19 Teilnehmer in drei Gruppen teil und die jeweils Gruppenzweiten schaffen den Sprung in die Endrunde, die im kommenden Jahr stattfinden wird. In der Gruppe A landete der 10-jährige Noah Geminger auf dem zweiten Platz mit nur einer Niederlage gegen den an eins gesetzten Matti Albrecht vom SV Teutonia Ossendorf. Mit 5:1 Spielen und 15:3 Sätzen freut sich das Bad Driburger Talent über den Einzug in die Endrunde.

In der Gruppe B schaffte ein weiterer TuS-Spieler die Qualifikation zur Endrunde. Der 13-jährige Michel Miller wurde ebenfalls zweiter in seiner Gruppe und musste sich nur gegen den Gruppensieger Jacob Schlüter vom SV Teutonia Ossendorf geschlagen geben. In der Gruppe C waren gleich drei Bad Driburger die um die ersten beiden Plätze spielten. Der 11-jährige Fabio Zelici spielte stark und verlor kein einziges Spiel und wurde so Gruppensieger und qualifiziert sich somit für die Endrunde. Leider verpasste Justin Nowok diese knapp, denn mit 3:2 Spielen landete dieser auf dem 3. Platz und verpasst den Einzug somit knapp. Phillip Lammert spielte seit diesem Wochenende einen neuen Schläger und dies machte sich auch in den Spielen bemerkbar, denn er gewann nur ein Spiel wurde so fünfter in der Gruppe.

 

Einen Tag später starteten Noah Geminger und Fabio Zelici in ihrer Altersklasse Schüler B. In der U13 Konkurrenz beherrschten beide ihre Gruppen nach Strich und Faden, denn sowohl Fabio, als auch Noah verloren in allen vier Spielen keinen einzigen Satz. Beide spielen somit im kommenden Jahr bei der Schüler A und Schüler B Endrunde.

 

Parallel fand aber auch die Jungen Vor- und Endrunde in Ossendorf statt. In der U18-Klasse spielten Michel Miller, Kevin Schäfer und Leon Geminger um den Einzug in die Endrunde. In der Gruppe A wurde Michel Miller vierter von fünf Spielern, denn er siegte nur gegen Felix Schäfer vom TTV Höxter. Dieser gewann ebenfalls nur ein Spiel, hatte aber ein schlechteres Satzverhältnis als der Bad Driburger Michel Miller. In der Gruppe B spielten mit Leon Geminger und Kevin Schäfer zwei Bad Driburger um die ersten drei Plätze, denn Platz 1 – 3 war berechtigt an der Endrunde teil zu nehmen. Kevin Schäfer wurde am Ende mit einem Sieg und drei Niederlagen Vorletzter in der Gruppe und verpasste den Einzug in die Endrunde.

 

Besser machte es der 13-jährige Leon Geminger, denn er wurde zweiter mit drei Siegen und nur einer 2:3-Niederlage gegen Meiko Niggemeyer. In die Endrunde nehmen die Spieler die Spiele aus der eigenen Gruppe mit, sodass Leon Geminger eine 1:1 Bilanz und 5:3 Sätze mitnahm. Dort gewann er gegen Kevin Redeker vom TTV Daseburg und gegen Moritz Mutter vom SV Teutonia Ossendorf beide Spiele souverän mit 3:0, aber gegen Tom Wegener vom SV Teutonia Ossendorf musste er sich 1:3 geschlagen geben. Am Ende standen dann drei Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto des Bad Driburgers. Da Meiko Niggemeyer sich gegen Moritz Mutter und Tom Wegener geschlagen geben musste, hatte dieser die gleiche Bilanz aber ein schlechteres Satzverhältnis als Leon Geminger. Einzig Tom Wegener verlor kein einziges Spiel und wurde somit Ranglistensieger bei den Jungen. Direkt dahinter folgte der Bad Driburger Leon Geminger mit 3:2 Spielen und einem Satzverhältnis von 12:6.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen!

Tags: