Doppelspieltag mit knapp 2000 km Autofahrt


Als aktuell zweiter der Damen-Bundesliga reist der TuS Bad Driburg am Samstagmorgen in den Süden Deutschlands.  Am Samstagabend ist das Team um Spitzenspielerin Sarah DeNutte beim TV Busenbach zu Gast.  Die Heimmannschaft steht mit 3:7 Punkten auf dem fünften Platz und ist dabei aber noch sieglos in dieser Saison. Aufpassen muss der TuS Bad Driburg auf das Doppel um Jessica Göbel und Tanja Krämer die bis jetzt noch kein Match verloren haben. Im Einzel zählt die deutsche Tanja Krämer mit ihrer 7:3 Bilanz zu den stärksten der Liga. Bad Driburgs Sophia Klee freut sich besonders auf das Spiel, denn ihre beste Freundin Anastasia Bondareva spielt bei den Gegnern und die Zuschauer dürfen sich auf das Duell der deutschen Junioren-Nationalspielerinnen freuen.

Am nächsten Tag reist das Team weiter zum SV DJK Kolbermoor die mit 5:3 Punkten direkt auf dem dritten Platz hinter dem TuS Bad Driburg stehen. Um 16:00 Uhr beginnt die Partie um die oberen Tabellenplätze in Bayern.  Bei der Heimmannschaft wird Kristin Lang durch ihre Schwangerschaft weiter ausfallen, sodass Sabine Winter und Svetlana Ganina höchstwahrscheinlich das obere Paarkreuz bilden werden. Im unteren Paarkreuz wird vermutlich Laura Tiefenbrunner und Katharina Michajlova spielen auf die sich Bad Driburgs Manager Franz-Josef Lingens besonders freut. „Katharina hat bis zur letzten Saison bei uns gespielt und wir hatten viele schöne Jahre zusammen gehabt, freut sich Lingens auf das Widersehen mit seiner ehemaligen Spielerin.  Nachdem Spiel wir es dann noch die Rückreise mit dem TuS-Bulli geben und am Ende des langen Wochenendes hat die Mannschaft knapp 2000 km hinter sich gelassen.

Fotos: Holger Straede

Tags: