Acht Medaillen bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Bielefeld – Brackwede die Jugend-Bezirksmeisterschaften statt und gleich 19 Qualifikanten nahmen an dem Turnier teil. Am Samstag bei den Schülerinnen B erreichte Saray Rey Mesta das Achtelfinale und musste sich dort deutlich mit 0:3 gegen Laura Milos von der TTG Lemgo geschlagen geben. Sarah Vogt musste sich in allen drei Einzeln in der Gruppe geschlagen geben. Zusammen im Doppel erreichten sie das Halbfinale, ehe sie sich hier geschlagen geben mussten. Somit konnten sich die beiden über die Bronzemedaille freuen.

 

Am gleichen Tag traten gleich vier Spielerinnen bei den Mädchen an. Eileen Vogedes schaffte es ungeschlagen ins KO-Feld und nur Alexandra Eirich konnte ihr folgen. Sie spielte 1:1 in einer Dreiergruppe. Eshter Holtgrewe musste sich dreimal in der Gruppe geschlagen geben und Sina Pape spielte 1:2. Sie verlor das entscheidende Spiel in der Verlängerung des fünften Satzes. Im Achtelfinale besiegte Alexandra Eirich Melinda Maiwald vom TTV Hövelhof mit 3:0 und Eileen Vogedes setzte sich in fünf Sätzen gegen Charlotte Haas durch. Doch im Viertelfinale war dann für beide Schluss. Die 14-jährige Eirich verlor klar in drei Sätzen gegen Miriam Thiele und Eileen Vogedes musste der späteren Bezirksmeisterin Hannah Pollmeier nach vier Sätzen gratulieren. Im Doppel sorgten die beiden A-Schülerinnen Alexandra Eirich und Esther Holtgrewe für eine Überraschung, denn zusammen erreichten Sie als Schülerinnen das Mädchenfinale im Doppel. Hier musste man sich aber gegen das Hövelhofer Doppel um Hannah Pollmeier und Melina Maiwald mit 1:3 geschlagen geben.

Am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr nahmen auch die Jüngsten am Wettbewerb teil. Dort traten gleich fünf junge Mädchen in der Schülerinnen C Klasse an. Franka Holzinger gewann in der Gruppenphase alle ihre Spiele souverän in drei Sätzen und schaffte so den Sprung ins KO-Feld. Aber auch Lina Geminger und Dana Schäfer schafften als Zweitplatzierte den Einzug ins Achtelfinale. Anna Eirich und Leah Geminger spielten in der Gruppe 1:2 und verpassten die KO-Phase.  Im ersten Spiel der KO-Runde war für Lina Geminger und Dana Schäfer dann aber Schluss. Franka Holzinger gewann im Viertelfinale einen echten Krimi in fünf Sätzen und zog somit ins Halbfinale ein. Hier war dann aber gegen die spätere Bezirksmeisterin Carolina Pucker vom SV 1930 Bergheim Schluss, sodass sie sich über Bronze freuen konnte. Im Doppel an der Seite von Anna Eirich wurde ebenfalls die Bronzemedaille gewonnen.

Um die gleiche Zeit kämpfte bereits Noah Geminger in der Schüler C Konkurrenz. Bis ins Halbfinale kämpfte er sich souverän vor und dort traf er auf seinen Doppelpartner Leon Hanewinkel der als Favorit im Turnier galt. Die beiden Jungs schenkten sich nichts, denn noch musste sich der Bad Driburger im fünften Satz knapp geschlagen geben und konnte sich über Bronze freuen. Gemeinsam im Doppel wurden sie souverän Bezirksmeister und strahlten über beide Ohren!

Am Mittag spielten Fabio Zelici und Leon Geminger in der Schüler A Konkurrenz. Der 11-jährige Zelici gewann ein Spiel und musste sich zweimal geschlagen geben, doch für ein Weiterkommen in der Gruppenphase reichte es nicht. Der zwei Jahre ältere Geminger gewann in der Gruppe alle drei Einzel und siegte auch im Achtelfinale deutlich in drei Sätzen. In der Runde der letzten acht traf der 13-jährige auf den späteren Bezirksmeister Luc Lange und musste sich hier in drei Sätzen geschlagen geben.

Parallel spielten Alexandra Eirich und Esther Hoktgrewe ein starkes Turnier bei den Schülerinnen A. Beide schafften es souverän ins KO-Feld und trafen im Viertelfinale aufeinander. In einem spannenden Spiel schenkten sich beide Bad Driburgerinnen nichts und am Ende setzte sich Alexandra Eirich mit 11:9 im Entscheidungssatz durch. Im Halbfinale war nun aber auch für sie das Turnier zu Ende, denn sie musste sich mit 1:3 gegen Miriam Thiele vom SV 1930 Bergheim geschlagen geben. Zusammen im Doppel freuten sie sich über die Silbermedaille, denn hier verloren sie nur gegen die Bergheimerinnen Amelie Pucker und Miriam Thiele.

Insgesamt gewann der TuS Bad Driburg eine Gold-, zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen bei den diesjährigen Jugend-Bezirksmeisterschaften.  

Tags: