Kösling und Geminger gewinnen den Kristallpokal 2017

 

 

Zum Saisonabschluss führt die Tischtennisabteilung jedes Jahr ihr bekanntes Kristallpokalturnier durch. Hier werden alle Abteilungsmitglieder zu eingeladen, und es wird jeweils in Zweiermannschaften im den Pokal gespielt. Vor Turnierbeginn werden die besseren Spieler mit den schlechteren Spielern zusammen gelost und die letzten Jahre siegte meistens das Team mit ungefähr zwei gleichstarken Spieler/-in. Doch in diesem Jahr war es anders. 

 

 

 

 

Bis ins Endspiel schaffte es der an drei gelistete Jürgen Bandel mit seinem Partner Johann Holdreich der als inaktiver Spieler als Letzter eingestuft wurde und der an zwei gesetzte Kevin Kösling mit dem erst neunjährigen Noah Geminger.  In der Gruppe setzte sich Bandel und Holdreich gegen Martina Mettig und Fabio Zelici, Katja Friese und Reinhold Forkel, sowie Paetrick Vogt und Eileen Vogedes durch.  Als Gruppenerster gab es in der ersten KO-Runde ein Freilos, sodass die beiden im Halbfinale auf Stefan Brockmann und Michel Miller trafen, die sich vorher gegen Friedbert Krawinkel und Ladislav Neumann durchgesetzt hatten. In einem knappen Spiel setzten sich die beiden mit 3:2 am Ende durch und zogen so ins Finale ein.

 

Das andere Finalteam um Kevin Kösling und Noah Geminger siegte in der Gruppe gegen Alexandra Eirich und Markus Spieker, Friedbert Krawinkel und Ladislav Neumann, sowie gegen Roland Heiduk und Karsten Willeke. Alle drei Spiele wurden jeweils mit dem Entscheidungsdoppel 3:2 gewonnen. Als Gruppenerster gab es im Viertelfinale das Freilos und so traf man im Halbfinale auf Paetrick Vogt und Eileen Vogedes die sich zuvor gegen Wilfried Schröder und Arnold Kerbs durchgesetzt hatten.  Aber auch hier setzte sich Kevin Kösling mit seinem neunjährigen Partner durch und zog somit ins Finale ein. Im Finale gewann Noah Geminger mit 3:1 gegen Johann Holdreich und Kevin Kösling setzte sich im Entscheidungssatz gegen Jürgen Bandel durch und somit siegte die junge Paarung mit insgesamt 3:1, denn die beiden anderen Einzel wurden als Siege für die „Stärkeren“ gewertet!

 

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen eine erholsame Sommerpause! 

Tags: