Bezirksrangliste Endrunde: Bronze in drei Konkurrenzen

Sechs Teilnehmer waren am Vatertag in der Hövelhofer Sporthalle bei den Endrunden der Bezirksrangliste am Start. Gleich in drei Konkurrenzen konnten die Bad Driburger Akteure sich die Bronzemedaille sichern und zwei qualifizieren sich durch die Quoten des Bezirk Ostwestfalen-Lippe für das Westdeutsche Top 32 Ranglisten-Turnier! Bei den ältesten Mädchen durfte Eileen Vogedes in ihrem ersten Jahr ein wenig Lehrgeld zahlen. Die 15-jährige musste sich in allen drei Spielen geschlagen geben und somit blieb am Ende der letzte vierte Platz. Leider sagten mit Celine Dierkes vom TTV GW Daseburg und Nina Seibt vom SV 1930 Bergheim  zwei Spielerinnen kurzfristig ab, sodass es nur zu der kleinen Rangliste kam.

Bei den Schülerinnen A qualifizierte sich Alexandra Eirich mit ihrem dritten Platz für die Westdeutsche Rangliste.  Die 13-jährige musste sich nur gegen Melina Maiwald vom TTV Hövelhof 1:3 und Lina Marie Engelmann nach hartem Kampf mit 2:3 geschlagen geben. Die anderen fünf Spiele gewann die Driburgerin souverän in drei Sätzen. In der gleichen Konkurrenz starte auch Esther Holtgrewe. Sie landete mit zwei Siegen und fünf verlorenen Spielen auf dem 6. Platz.

 

 

Bei den ganz kleinen Mädchen gab es ein weiteres strahlendes Gesicht auf der Bad Driburger Seite. Die 9-jährige startete bei den Schülerinnen C und mit fünf Siegen und nur zwei Niederlagen kam am Ende ein starker 3. Platz bei rum! Im entscheidenden Spiel  gegen Mona Schmitz vom TTV GW Daseburg behielt die Dribugerin im fünften Satz die Oberhand und verwies ihre Gegnerin am Ende auf den 4. Platz. Mit der Bronzemedaille qualifiziert sich das Bad Driburg Talent für das Top 32 Ranglisten-Turnier des Westdeutschen Tischtennis Verbandes.  In der gleichen Konkurrenz

 


Aber auch bei den ganz kleinen Jungen gab es ein strahlendes Gesicht! Der 9-jährige Noah Geminger trat in der Schüler C Konkurrenz an und durfte sich am Ende mit vier Siegen und zwei Niederlagen über den 3. Platz freuen. Ärgerlich war am Ende nur, dass Noah mit dem möglichen zweiten Platz sich auch qualifizieren hätte können. Doch im entscheidenden Spiel verlor er gegen den späteren Ranglistensieger in fünf Sätzen knapp.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg!

 

 

 

Tags: