Mittelham und DeNutte für die Weltmeisterschaft nominiert

Für zwei Damen des TuS Bad Driburg geht es Ende des Monats, genauer gesagt ab dem 29. Mai, zur Weltmeisterschaft nach Düsseldorf. Die 20-jährige Nina Mittelham kann sich auf ein absolutes Heimspiel freuen, denn die Nationalspielerin lebt und trainiert seit einigen Jahren im Deutschen Tischtennis Zentrum in Düsseldorf. Im Einzel gehört sie zu den 32 „Direct Entries“ und muss daher keine Qualifikation spielen. Der kleine Nachteil ist aber, dass sie in der ersten Hauptrunde gleich auf eine gesetzte Spielerin trifft.  Im Doppel wird Nina Mittelham an der Seite von Kristin Silbereisen vom SV DJK Kolbermoor an den Start gehen. 

Neben ihr werden Petrissa Solja (ttc berlin eastside, Weltrangliste 20), Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor, WR 39), Kristin Silbereisen (SV DJK Kolbermoor, WR 62), Chantal Mantz (ttc berlin eastside, WR 132) und Yuan Wan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim, WR 176) an der Heim-WM teilnehmen.

Aber auch die luxemburgische Nationalspielerin Sarah DeNutte wird bei der Weltmeisterschaft an den Start gehen.  Die Weltranglisten 117. spielte eine überragende Saison, denn mit einer Gesamtbilanz von 21:5 wurde sie die fünftbeste Spielerin der Liga. Genau wie Nina Mittelham braucht die 24-jährige keine Qualifikation spielen und gehört zu den 64 gesetzten Spielerinnen in der Hauptrunde. Im Doppel wird sie mit ihrer Nationalmannschaftskollegin Ni Xia Lian an den Start gehen und hier möchte sie genau wie im Einzel für die eine oder andere Überraschung sorgen!

 

Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

Tags: