Ewige Bilanz: Schröder überholt Lingens – Geminger Bruder waren die Dauerbrenner

Zum Ende der Saison veröffentlichte der Vorstand um Ersteller Heinz Degner die Ewige Bilanz bei der Mitgliederversammlung. Zum ersten Mal seit Jahren gibt es einen Wechsel an der Spitze mit den meisten Meisterschaftsspielen für den TuS Bad Driburg.

Über Jahre hinweg war Franz-Josef Lingens Mr. TuS Bad Driburg, denn immer hatte er die meisten Meisterschaftsspiele für seinen Verein bestritt. Da dieser aber in der abgelaufenen Saison seine aktive Karriere beendete, überholte ihn ein anderer! Und dies ist kein geringerer als der aktuelle Abteilungsleiter Wilfried Schröder!

 

 

Mit 809 Meisterschaftsspielen führt der 65-jährige ab sofort vor Franz-Josef Lingens (798) die Rangliste an.  In den Spielen konnte er unglaubliche 810 Einzelsiege für sich verbuchen, musste sich aber in 620 Spielen auch geschlagen geben. Das sind immerhin noch 57 % gewonnene Spiele! Franz-Josef Lingens hat in seinen 798 Meisterschaftsspielen für den TuS Bad Driburg 959 Einzel gewonnen und musste sich in nur 407 Einzeln geschlagen geben. Mit 70 % gewonnen Spielen bei über 1300 Einzeln ist das sehr erwähnenswert!

In der aktuellen Top 10 spielten in der abgelaufenen Saison noch neun aktiv beim TuS. Auf Platz 3. folgt Alfred Middeke mit 768 Spielen, Platz 4. Alois Holtgrewe 760 Spielen, Platz 5. Heinz Degner 655 Spielen und Platz 6. Volkhard Meyer 648 Spielen. Auf Platz 7. steht aktuell Friedbert Krawinkel mit 629 Spielen. Er ist der einzige in den Top 10 der nicht mehr für den TuS Bad Driburg aktiv Tischtennis spielt. Seit zwei Jahren spielt dieser bei der DJK SSG Paderborn. Auf den Plätzen 8 – 10 folgen Regina Freitag (577), Barbara Siekmann (541) und Siegmund Holdreich (509).

Auf den weiteren Plätzen der aktiven Spieler der Top 40 folgen:

11. Mario Pankoke (414)
13. Markus Spieker (395)
15. Reinhold Forkel (339)
18. Marius Lingens (301)
23. Jan Möwis (269)
26. Stefan Middeke (284)
27. Paetrick Vogt (278)
27. Sebastian Wilhelm (278)
29. Peter Ridder (268)
31. Kevin Kösling (266)

Jüngster Spieler in den Top 40 ist der 24-jährige Kevin Kösling. Ältester Spieler ist Franz-Josef Lingens mit 70 Jahren. Die meisten Meisterschaftsspiele in der Saison 2016 / 2017 bestritten die Brüder Leon und Noah Geminger. Leon war in 29 Spielen dabei und Noah in 28 Spielen!

Von insgesamt 255 Meisterschaftsspielen in dieser Saison konnte der TuS Bad Driburg 146 gewinnen, musste sich in 91 geschlagen geben und 17 endeten Unentschieden.

Tags: