Jugend-Bezirksranglisten: vier von acht qualifizieren sich für die Endrunde

Am langen Wochenende fanden in Rödinghausen die Bezirksranglisten in den verschiedensten Jugendklassen statt.  Vom TuS Bad Driburg waren in sechs Altersklassen gleich acht Spielerinnen und Spieler am Start.  Am Samstag um 14 Uhr startete Esther Holtgrewe bei den Schülerinnen A, Noah Geminger bei den Schüler C und Anna Eirich, sowie Franka Holzinger bei den Schülerinnen C. Esther Holtgrewe verpasst mit 4:2 Spielen knapp die Qualifikation zur Endrunde. Die 14-jährige musste sich gegen Melina Maiwald (TTV Hövelhof) und Lina-Marie Engelmann (SV 1930 Bergheim) deutlich mit 0:3 geschlagen geben und gewann die anderen vier Spiele ohne Satzverlust. Denn noch verlor Engelmann nur gegen Maiwald, sodass diese am Ende mit 5:1 Spielen auf dem 2. Platz landete.

 

Parallel spielte Noah Geminger bei den C-Schülern um den Einzug in die Endrunde. Da die Bezirksrangliste erst um 14:00 Uhr begann, startete der 9-jährige am Morgen noch in der Herren H Konkurrenz (bis 1250 Q-TTR) in Löhne. Dort flog er zwar in der Gruppenphase raus, doch umso besser spielte er am Nachmittag in Rödinghausen bei der Bezirksrangliste.  Ohne Niederlage und nur mit einem Satzverlust gewann er seine Gruppe und so kann der Kleine sich auf die Endrunde am 25. Mai in Hövehof freuen. Aber nicht nur Noah spielte eine starke Rangliste, denn auch Franka Holzinger und Anna Eirich zeigten bei den C-Schülerinnen  dass sie Tischtennis spielen können. Die 9-jährige Franka konnte ihre Gruppe ohne Niederlage überstehen und sicherte sich somit den Platz in der Endrunde. Anna Eirich schaffte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen den dritten Platz in ihrer Gruppe und erreichte damit auch die Endrunde am 25. Mai in Hövehof.

 

Am Sonntag um 11 Uhr starteten mit Fabio Zelici, Alexandra Eirich und Eileen Vogedes wieder drei Spielerinnen und Spieler des TuS Bad Driburg. Der 10-jährige Fabio war in seiner 7er-Gruppe insgesamt an sechs gesetzt und so war vorher klar, dass eine Qualifikation zur Endrunde sehr schwer werden würde.  In sechs Spielen musste er sich fünfmal geschlagen geben und einmal gewann er sein Spiel souverän in drei Sätzen. Denn noch spielte er gut mit und gewann in fast jedem Spiel einen Satz.

 

 

Um die gleiche Zeit war Eileen Vogedes und die A-Schülerin Alexandra Eirich bei den Mädchen am Start. Eirich ist bei den A-Schülerinnen bereits bis zur Endrunde vom Bezirk freigestellt worden und so kann die 13-jährige bei dem Ältere frei aufspielen. In der 6er-Gruppe musste sie sich deutlich mit 0:3 gegen Hannah Pollmeier vom TTV Hövelhof geschlagen geben und gewann drei Spiele recht deutlich. Im entscheidenden Spiel um den 2. Platz, der zur Qualifikation zur Endrunde reicht, verlor Alexandra Eirich knapp mit 2:3 gegen Celine Dierkes vom TTV GW Daseburg. Mit 4:2 Spielen blieb am Ende nur der 3. Platz. Besser machte es die ein Jahr ältere Eileen Vogedes. Sie war ebenfalls nur an drei in der Gruppe gesetzt und musste ihre Pflichtaufgaben erledigen und eine höher gesetzte Spielerin schlagen, um in die Endrunde zu gelangen.  Ihre Pflichtspiele konnte die 14-jährige souverän gewinnen und musste sich in einem guten Spiel gegen Linda Müller vom TTV GW Daseburg mit 1:3 geschlagen geben. Im wichtigen Spiel gegen die an zwei gesetzte Melina Maiwald passte alles, denn sie gewann das Spiel in vier Sätzen und so schaffte sie die Qualifikation zur Endrunde am 25. Mai in Hövelhof!

 

Am Montag musste normalerweise Saray Rey Mesta bei den Schülerinnen B spielen, doch leider hat diese sich kurz vor dem Turnier beim Training verletzt.  Eine Zerrung verhindert somit die Teilnahme an der Rangliste. Doch bereits am Samstag gab es dafür eine erfreuliche Nachricht. Leon Geminger der knapp die Teilnahme an der Bezirksrangliste verpasst, durfte doch noch nachrücken.  Und der 13-jährige erwischte einen blendenden Tag, der leider nicht belohnt wurde. Als Nachrücker holte er in der 7er-Gruppe fünf Siege und musste sich nur einmal knapp 2:3 geschlagen geben.  Unteranderem  gewann er gegen  den Gruppensieger Diego Dyck von der DJK BW Avenwedde mit 3:1.  Dieser und Linus Nienaber von der Spvg. Steinhagen, sowie Leon Geminger standen am Ende 5:1. Gruppensieger mit 5:1 und 16:5 Sätzen wurde Diego Dyck, zweiter Linus Nienaber mit 5:1 und 16:8 Sätzen und unglücklicher dritter Leon Geminger mit 5:1 und 17:11 Sätzen.

 

Tags: