Umbruch beim TuS Bad Driburg

Zur kommenden Saison wird es beim TuS Bad Driburg einen Umbruch geben, denn bei der dies jährlichen Jahreshauptversammlung kam man zum Entschluss die erste Herrenmannschaft, die erst in die Verbandsliga aufgestiegen war, aus der Landesliga abzumelden. Nachdem der 23-jährige Thomas Hoffmeister seinen Wechsel zur DJK SSG Paderborn bekannt gab, teilte Michael Koch dem Verein mit, dass man ohne in Planen soll. Am Tag der Jahreshauptversammlung, am 13. Juni,  kam dann vom Neuzugang Tobias Huber eine Anfrage den Wechsel zu annullieren, da er nach den Abgängen keine Perspektive mehr in Bad Driburg sieht. Er folgt Hoffmeister nach Paderborn. Nach den Hiobsbotschaften kam der Verein zum Entschluss das Team aus der Landesliga abzumelden und in der kommenden Saison mit der ersten Herrenmannschaft in der Bezirksklasse zu starten. Der aktuelle Jugendtrainer Romeo Solfato teilte dem Vorstand mit, dass er den Verein verlassen möchte, da er verständlicherweise nicht in der Bezirksklasse spielen möchte. Sein Weg wird höchstwahrscheinlich zum Post SV Gütersloh gehen. Außerdem wird Friedbert "Krähe" Krawinkel und Simon König ebenfalls zur DJK SSG Paderborn wechseln. Nur einige Tage nachdem man die Mannschaften relativ geplant hatte, teilte uns Michael Hamm mit, dass er den Verein zur DJK Adler Brakel verlassen wird. Im Zuge dessen wird Susanne Hamm ebenfalls mitgehen. In der kommenden Saison wird die erste Herrenmannschaft in der Bezirksklasse an den Start gehen und versuchen im sicheren Mittelfeld einen Platz zu finden.

Zudem teilte Martina Mettig als Damenwärtin dem Westdeutschen Tischtennis Verband mit, dass man die zweite Damenmannschaft aus der Verbandsliga zurückzieht. In der letzten Saison schaffte das Team den sportlichen Klassenerhalt, doch mit Martina Mettig, Barbara Siekmann und Birgit Osburg hatte man nur drei feste Spielerinnen. Zwar gab es mir den Bundesligaspielerinnen und den Damen aus der dritten Mannschaft viele Spielerinnen die immer wieder ausgeholfen haben, aber das wollten die Damen nicht mehr. Das Team wird in der kommenden Saison in der Bezirksliga an den Start gehen und die Damen werden sich bei den Spielen abwechseln, da nicht jede Spielerin zu 100 % die Saison durchspielen kann.

„Die ganzen Abgänge treffen den Verein natürlich rapide, denn noch geht es in der kommenden Saison weiter. Wir wollen mit den gegebenen Spielern das bestmöglichste Ziel erreichen, freut sich Pressewart Kevin Kösling auf die kommende Saison.

Tags: