Bundesligakader steht zu 80 Prozent

Die Planungen für die kommende Saison laufen bei Manager Franz-Josef Lingens auf Hochtouren. Seitdem der Klassenerhalt in der 1. Bundesliga sicher ist, kann der TuS Bad Driburg für die kommende Spielzeit besser planen. Früh in der Saison gab die 18-jährige Nina Mittelham ihre Zusage. Die aktuelle Nationalspielerin plagen seit einigen Monaten Verletzungen von A – Z, sodass sie in dieser Saison noch nicht zeigen konnte, was in ihr steckt. „Ich vertraue vollkommen auf Nina. Ihre Zeit wird kommen da bin ich mir sicher, äußert sich Lingens zuversichtlich. Auch auf die 22-jährige Sarah De Nutte kann Franz-Josef Lingens in der kommenden Saison bauen. Die luxemburgische Nationalspielerin hat sich nach super eingelebt und konnte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten in der neuen Liga behaupten. „Ich freue mich, dass Sarah uns erhalten bleibt. Sie passt optimal in unser Team und konnte sich in der Rückrunde von Spiel zu Spiel ein wenig steigern, erläutert Lingens. Als dritte Spielerin steht Katharina Michajlova in der kommenden Saison wieder für die Kurstadt am Tisch.

Die 26-Jährige ist im unteren Paarkreuz einfach eine Bank. Sie verlor bis zum jetzigen Zeitpunkt der Saison nur eine Partie und ging immerhin neunmal als Sieger vom Tisch. Bemerkenswert! „Nächstes Jahr sollen Katharina und Sarah Stammkräfte im unteren Paarkreuz sein und dort auf Punktejagd gehen. Ich denke wir sind mit den beiden dort ganz gut aufgestellt, so Franz-Josef Lingens. Ach ja… nicht zu vergessen! Die Zusage in der kommenden Saison gab auch Elena Waggermeyer. Das Bad Driburger Urgestein wird als Nummer fünf für die Mannschaft agieren und dem Team als Ersatzspielerin zur Verfügung stehen. „Elena wird aus beruflichen Gründen kürzer treten, doch hilft immer aus wenn „Not am Mann“ ist, erklärt Franz-Josef Lingens die Situation. Leider muss sich der TuS Bad Driburg Stand jetzt von Andrea Todorovic trennen. Als Ersatz suchen wir noch eine Spielerin für das obere Paarkreuz und wir sind aktuell mit zwei namentlichen und bekannten Spielerinnen in Kontakt, schildert der Manager die aktuelle Situation.

Tags: