Neue Westfälische: Henneböhl und Hoffmeister holen Gold

Tischtennis: 190 Teilnehmer nehmen am zweiten Tag des Iburg-Turniers teil

Bad Driburg. Auch bei der 41. Auflage des Iburg-Turniers war die Resonanz recht gut. An zwei Turnier-Tagen wurden 335 Teilnehmer notiert. Nicht nur aus OWL waren Tischtennis-Sportler dabei, sondern auch viele Niedersachsen und sogar aus Bayern und Baden-Württemberg reisten Spielerinnen und Spieler an. "Viel mehr dürfen es nicht sein, denn sonst sind die Wartezeiten zu lang", äußerte sich Franz-Josef Lingens zufrieden.

HERREN B
Die 43 Aktiven sorgten für viele spannende Spiele auf hohem Niveau. Dass es nicht zum Finale der Topgesetzten kam, dafür sorgte Bernd Wüstenbecker, Spitzenspieler des Landesligisten TuS Bexterhagen. Der 51-Jährige, der nach dem Finalsieg bei den Senioren 40 gleich in der Herren B-Konkurrenz weiterspielte, warf auf dem Weg ins Herren-B-Finale viele gute Spieler aus dem Turnier. Mit dem Halbfinalsieg gegen Lars Lückmann aus Brackwede war die Überraschung gelungen. Sein Finalgegner war Nico Bohlmann vom Oberligisten Avenwedde. Im Achtelfinale hatte Romeo Solfato mit 0:3 gegen den 18-Jährigen das Nachsehen, und auch Oberligaspieler Sören Schway vom MTSV Eschershausen, der im Viertelfinale Michael Koch vom TuS Bad Driburg bezwang, kassierte im Halbfinale eine glatte Niederlage. Im Finale zeigten Bohlmann und Wüstenbecker tolles Tischtennis und begeisterten das Publikum. "Wüstenbecker hat sehr gut gespielt. Ich habe bei Rückstand mehr variiert und dann gepunktet - das war mein Vorteil", erzählte Nico Bohlmann stolz. Im Doppel sicherte sich Sören Schway mit Friedrich Rose die Goldmedaille. Jens Zirkslewski (DJK Brakel) und Thomas Heiduk (SV Bergheim) konnten im Achtelfinale drei Matchbälle nicht nutzen und schieden aus.

HERREN D
Für die 67 Teilnehmer wurde es ein langer Turniertag, und für die, die weiterkamen im Einzel und Doppel war Geduld und Kondition angesagt. Für Friedbert Krawinkel (TuS Bad Driburg) und Luca Kornhoff (FC Bühne) kam im Viertelfinale das Aus, während Hubertus Schäfers (FC Bühne) und Henning Hoffmeister (TuS Bad Driburg) das Halbfinale erreichten und dort aufeinander trafen. Hubertus Schäfers, der mit Luca Kornhoff erst im Doppel-Finale knapp ausgeschieden war, musste sich anschließend im Einzel-Halbfinale gegen den 20-jährigen Hennig Hoffmeister glatt geschlagen geben. "Ich bin am Ende mit meinen Kräften und die Hand tut mir weh", äußerte sich Schäfers erschöpft, war aber mit Silber und Bronze zufrieden. Henning Hoffmeister zeigte im Finale eine super Leistung und starke Nerven. Mit der Unterstützung der TuS-Fans wehrte der Driburger gegen Dennis Symolka vom SV Heide Paderborn im Entscheidungssatz sechs Matchbälle ab und gewann den Satz 16:14 - der Jubel war groß. "Das war mein erster Turniersieg", freute sich der 20-Jährige, der für den TuS Bad Driburg II in der Bezirksklasse aufschlägt.

SENIOREN 40
17 Spieler kämpften um ein Weiterkommen. Bernd Wüstenbecker vom TuS Bexterhagen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Finale gegen Kai Kappe vom TV Bad Rappenau. Im Viertelfinale hatte der 51-Jährige Lipper den Warburger Klaus Schmitz besiegt. Bronze ging an den Ex-Driburger Boris Jurczyk, der im Doppel mit Wüstenbecker Silber gewann. Gold gewann das Duo Kappe/Baule (Rappenau/Lechstedt).

DAMEN B
Von den zwölf Damen kamen neun Spielerinnen vom TuS Bad Driburg. Maike und Lena Stroop vom SV Menne mischten das Ganze auf und sorgten für Spannung. Während sich im ersten Halbfinale Andrea Henneböhl 3:1 gegen Lena Stroop durchsetzte, erreichte Maike Stroop mit einem 3:0-Sieg gegen Barbara Siekmann das Finale. Im Finale setzte sich die 18-jährige Andrea Henneböhl 3:1 durch und freute sich über ihren ersten Turniersieg. Im Doppelfinale sorgten die zwölfjährige Eileen Vogedes und die 14-jährige Alice Holtgrewe für eine große Überraschung. Die beiden Verbandsliga-Mädchen spielten locker auf und zeigten Nervenstärke. Sie nutzen im Finale gegen Andrea und Daniela Henneböhl den sechsten Matchball und siegten 3:1.

Quelle: Neue Westfälische
Bilder: Neue Westfälische

Tags: