König nicht zu schlagen

An diesem Wochenende hat bei Kristin König bei ihrem letzten Turnier im Namen des TuS Bad Driburg einfach alles geklappt. In der Vorrunde der Westdeutschen Rangliste der Mädchen (U18) Klasse konnte sich die 14-jährige mit fünf glatten 3:0 Siegen den Zwischenrundeneinzug sichern. Sie setzte sich gegen Alina Reunert vom TTC Bärbroich, Lisa Richter vom SV BW Ottmarsbocholt, Lisa Baumheier vom SV Wanheim, Anna Schouren vom Anrather TK RW, sowie ihre engste Mitkonkurrentin in der Gruppe Heindrikje Haas vom Oberligisten TTC Mennighüffen wie bereits erwähnt in drei Sätzen durch. In der Zwischenrunde lief es weiter wie am Schnürchen. Mit einem weiteren 3:0-Sieg (13:11, 11:4, 12:10) gegen Stephanie Hoffmann vom Regionalligisten TTC GW Fritzdorf war ihr die Endrunde schon nichtmehr zu nehmen. Aber zwei Spiele standen noch auf dem Plan. Als nächste traf die Neu-Schloß-Holterin auf Anna Haissig vom ASV Einigkeit Süchteln. In einem sehr spannenden und ansehbaren Match konnte sie sich knapp im Entscheidungssatz durchsetzen. Für den krönenden Abschluss sorgte Kristin König mit ihrem 3:1-Sieg gegen Lisa Straube von der DJK BW Annen. Mit acht Siegen in acht Spielen, sowie ein Satzverhältnis von 24:3 spielt sich die 14-jährige in den Favoritenkreis bei der Endrunde am ersten Septemberwochenende in Bönen.

Wir gratulieren Kristin recht herzlich zu diesem Erfolg!

Tags: