Solfato und Mühlenhoff neue Kristallpokalsieger

Am Samstag fand für die Tischtennis-Abteilung des TuS Bad Driburg ihr alljährliches Kristallpokal-Turnier statt. In diesem Jahr gab es mit 14 Paarungen eine gute Beteiligung, die beim Zweiermannschaftsturnier um den traditionellen Wanderpokal kämpften. Am Ende des Tages standen sich die Paarungen Romeo Solfato mit Rene Mühlenhoff und Kevin Kösling mit Lars Emmerich gegenüber. Bad Driburgs Neuzugang Solfato und Rene Mühlenhoff blieben in der Gruppe gegen Mario Pankoke/Stefan Middeke, Alois und Esther Holtgrewe sowie Tristan Baumfelder mit Chris Padubrin ungeschlagen und gingen somit als Gruppenerster in die K.o.-Runde. Dort trafen sie auf Roland Heiduk und Reinhold Forkel und auch hier setzten sie sich im finalen Doppel durch. Im Halbfinale schalteten Solfato/Mühlenhoff die Favoriten um Markus Spieker und Alfred Middeke aus. Auch die andere Finalpaarung Kevin Kösling und Lars Emmerich hatte einen schweren Weg bis zum Finale. In der Gruppenphase siegte sie gegen die Paarung Richau/Wilhelm mit 3:2: Kevin Kösling gewann gegen Driburgs Nummer eins Christian Richau und Lars Emmerich schlug Sebastian Wilhelm. Den entscheidenden dritten Punkt holte der 21-jährige Kevin Kösling gegen Sebastian Wilhelm. Auch im anderen Gruppenspiel konnten die beiden siegen. Gegen Reinhold Forkel und Roland Heiduk gewann man ebenfalls mit 3:2, indem das Doppel und zwei Einzel von Kevin Kösling gewonnen wurden. Im Viertelfinale traf die Paarung auf Stefan Middeke und Mario Pankoke. Wie schon im letzten Gruppenspiel konnten sich Kevin Kösling und Lars Emmerich mit 3:2 durchsetzen. Durch zwei Niederlagen von Lars Emmerich und zwei Siege von Kevin Kösling kam es zum entscheidenden Doppel. Hier lagen Emmerich/Kösling bereits mit 0:2 im Rückstand, ehe sie die Partie noch zum 3:2-Sieg drehen konnten. Im Halbfinale ging es gegen den Rekord-Kristallpokalsieger Franz-Josef Lingens und seinen Partner Simon König. Kevin Kösling gewann gegen den Altmeister Lingens in vier Sätzen und Lars Emmerich siegte ebenfalls im vierten Durchgang gegen Simon König. Nach den zwei Partien wurde nicht weitergespielt, denn ein Gesamtsieg von Kevin Kösling und Lars Emmerich war nicht mehr zu verhindern. Im Finale konnten sich Romeo Solfato und Rene Mühlenhoff mit 2:1 durchsetzen, da Solfato gegen Kösling mit 3:0 gewann und das Doppel mit 3:2 an Solfato/Mühlenhoff ging. Den einzigen Punkt holte Lars Emmerich gegen Rene Mühlenhoff. Wir gratulieren den Siegern recht herzlich zu diesem Erfolg!

Tags: