Waggermeyer im WM-Kader von Österreich

Ende April/Anfang Mai wird die 31-jährige Elena Waggermeyer eine ganz besondere Reise antreten. Zusammen mit der österreichischen Nationalmannschaft wird sie in die japanische Hauptstadt Tokio reisen, um an den diesjährigen Weltmeisterschaften teilzunehmen. Vor zwei Jahren gab die Bad Driburgerin ihr WM-Debüt in Dortmund und hatte einen riesen Anteil am Achtelfinaleinzug ihrer Mannschaft. »Ich hatte eigentlich schon nicht mehr damit gerechnet, helfe aber gerne«, sagt die Angriffsspielerin. Als Aushilfe wird sie nämlich dringend benötigt. Zwei Spielerinnen des österreichischen A-Kaders, die gebürtige Deutsche Amelie Solja und die gebürtige Moldawierin Sofia Polcanova, sind nach den Statuten des Internationalen Tischtennisverbandes bei fast allen Turnieren spielberechtigt, allerdings noch nicht bei Weltmeisterschaften. Um ein konkurrenzfähiges Team in Japan an den Start schicken und die hervorragende Leistung von Dortmund wiederholen zu können, ist der Einsatz von Elena Waggermayer unerlässlich.

Wir wünschen Elena viel Erfolg für Ihre erstes Turnier auf nicht europäischen Boden!

Tags: