Punkteteilung im Abstiegskampf

Am Sonntagmorgen reiste die erste Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Wilfried Schröder zum ca. 90 km entfernten TTC Enger. Um 10:00 Uhr startete dort der heiße Abstiegskampf denn Bad Driburg stand mit sieben Punkten auf dem vorletzten Platz und Enger mit nur zwei Punkten mehr zwei Plätze davor. Leider mussten die Bad Driburger auf den verletzten Sebastian Justus verzichten, sodass sich Kevin Kösling mit seiner vierten Partie in der Rückrunde festspielte. Bereits nach den ersten beiden Doppeln sah es für die Bad Driburger nicht gut aus. Die Heimmannschaft spielte clever und somit konnte ihr Spitzendoppel um Tim Viergutz und Heiko Patzelt klar in drei Sätzen gegen Wilfried Schröder und Christian Richau gewinnen. Parallel mussten sich Thorsten Kleinert und Thomas Hoffmeister auch 0:3 gegen Daniel Beljan und Frank Gizinski geschlagen geben. Im Dreierdoppel wurde es spannend. Kevin Kösling und Michael Hamm spielten gegen Daniel Mallek und Marco Kupiedo stark und führten schnell mit 2:0, doch dann der Schock! Michael Hamm verletzte sich beim Topspin am Tisch. Die Sätze drei und vier gingen beide klar mit 3:11 verloren und der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Im letzten Satz hieß es für Michael Hamm auf die Zähne beißen, um das Spiel nicht noch aus der Hand zu geben. Und dies klappte auch, denn die Bad Driburger gewannen den Satz mit 11:5 und verkürzten auf 1:2. Los geht’s mit den Einzeln und dort wurden im oberen Paarkreuz die Punkte geteilt. Dribrugs Spitzenspieler Christian Richau musste Tim Viergutz nach drei Sätzen gratulieren und Thorsten Kleinert gewann mit 3:1 gegen Daniel Beljan. Auch im mittleren Paarkreuz lief es ähnlich.

Thomas Hoffmeister setzte sich in vier Sätzen gegen Daniel Mallek durch und Michael Hamm musste sich mit 1:3 gegen Heiko Patzelt geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz kam dann eine kleine Wende! Wilfried Schröder wehrte drei Matchbälle im Entscheidungssatz ab und konnte gegen Frank Gizinski am Ende mit 16:14 gewinnen. Am Nebentisch konnte Kevin Kösling im fünften Satz einen 7:10 und 10:11 Rückstand noch mit 13:11 gewinnen und brachte somit seine Mannschaft mit 5:4 in Front! Das Spiel der Spitzenmänner konnte der TuS Bad Driburg für sich entscheiden. Der frischgebackene Vater siegte in vier Sätzen gegen Daniel Beljan und erhöhte auf 6:4. Eine bittere Niederlage musste dafür Thorsten Kleinert hinnehmen. Gegen den stark spielenden Tim Viergutz vergab er eine 2:1-Führung mit 9:11 im Entscheidungssatz. Im mittleren Paarkreuz liefen beide Spiele über die volle Distanz und den Zuschauern wurde Spannung geboten. Thomas Hoffmeister gewann auch sein weiteres Einzel am Morgen und Michael Hamm verlor unglücklich gegen Daniel Mallek. Zwischenstand 7:6. Im unteren Paarkreuz sollte eine kleine Vorentscheidung fallen. Kevin Kösling musste sich klar in drei Sätzen gegen Frank Gizinski geschlagen geben und Wilfried Schröder wehrte wie im ersten Spiel Matchbälle gegen sich im vierten Satz ab. Schließlich gewann er die Partie mit 12:10 im Entscheidungssatz und sicherte seiner Mannschaft das Unentschieden. Zum Schluss kam jetzt das Abschlussdoppel! In diesem Spiel musste sich das Bad Driburger Doppel um Thorsten Kleinert und Thomas Hoffmeister klar in drei Sätzen gegen Heiko Patztelt und Tim Viergutz geschlagen geben und somit stand es am Ende 8:8 Unentschieden. Mit nun 8 Punkt stehen die Kurstädter weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz ein Punkt hinter dem ESV Bielefeld der 3:9 gegen den TuS Bexterhagen verlor. In 14 Tagen gastiert Bexterhagen in der Bad Driburger Turnhalle beim TuS.