Derbysieg in der Bezirksklasse

Es war ein Match auf Augenhöhe, doch einer machte am Ende doch den Unterschied! Am Samstagabend traf die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse im Duell um den Klassenerhalt auf den Kreisnachbarn TTV Warburg. Beide Mannschaften gehören zum unteren Drittel der Tabelle und mit einem Sieg schafft einer der Mannschaften den Sprung Richtung Mittelfeld. Bereits in den Doppeln zeigte sich die Anspannung, denn alle drei Doppel liefen über fünf Sätze. Bad Driburgs Spitzendoppel um Siegmund  Holdreich und Kevin Kösling behaupteten sich gegen das erfahrene Warburger Doppel Klaus Schmitz und Hermann-Josef Kriwet. Parallel mussten sich Alois Holtgrewe und Jürgen Bandel knapp gegen das obere Paarkreuz geschlagen geben. Das dritte Doppel war ein ganz wichtiger Sieg für den Verlauf des Spiels. Heinz Degner und Friedbert Krawinkel drehten einen 0:2-Rückstand gegen Holger Baumgart und Rene Rohde und brachten den TuS mit 2:1 in Führung. Eine souveräne Vorstellung zeigte der 21-jährige Linkshänder Kevin Kösling gegen Warburgs Nummer eins Stefan Wieners. Er besiegte den Angriffsspieler aus der Börde klar in drei Sätzen und erhöhte somit den Gesamtstand! Neben an am Tisch siegte auch Jürgen Bandel gegen den 19-jährigen Jacob Cornelius in vier Sätzen, sodass man bereits mit 4:1 führte. Im mittleren Paarkreuz war es ebenfalls sehr knapp.

Bad Driburgs Heinz Degner musste sich im Entscheidungssatz gegen Klaus Schmitz geschlagen geben und Siegmund Holdreich siegte nach fünf Sätzen gegen Hermann-Josef Kriwet. Und auch im unteren Paarkreuz teilten sich beide Mannschaften die Punkte. Abwehrspieler Friedbert Krawinkel gewann gegen Rene Rohde und Ersatzspieler Alois Holtgrewe gratulierte Holger Baumgart nach nur drei Sätzen. Zwischenstand 6:3 für den TuS Bad Driburg. Der Rhythmus der Punkteteilung lief auch im zweiten Durchgang so weiter. Jürgen Bandel musste sich in vier Sätzen gegen Stefan Wieners geschlagen geben und Kevin Kösling konnte gegen Jacob Cornelius klar in drei Sätzen gewinnen. In der Mitte gratulierte Heinz Degner nach nur drei Sätzen Hermann-Josef Kriwet und Siegmund Holdreich setzte sich klar in drei Sätzen gegen Klaus Schmitz durch, sodass der TuS Bad Driburg 8:5 in Führung ging. Im unteren Paarkreuz sollte die Entscheidung kommen! Abwehrspieler Friedbert Krawinkel gratulierte Holger Baumgart und Alois Holtgrewe machte den Sack zu! Er siegte in drei Sätzen gegen Rene Rohde und somit war der Derbysieg perfekt!