Auswärtsniederlage bei der DJK SSG Paderborn

Am zweiten Rückrundenspieltag der Herren Landesliga St. 1 standen sich in der Paderborner Turnhalle die DJK SSG II und unsere ersten Herrenmannschaft gegenüber. In der Hinrunde erkämpfte man sich mit voller Mannschaft ein 8:8 Unentschieden, doch diesmal musste Mannschaftsführer Wilfried Schröder auf zwei Ersatzspieler zurückgreifen. Es fehlte Michael Hamm und der verletzte Sebastian Justus und dafür spielten Kevin Kösling und Friedbert Krawinkel Feuerwehrmänner. Ein guter Start der Herrenmannschaft brachte gleich von Anfang an Spannung in die Partie, denn Bad Driburgs Spitzendoppel um Thorsten Kleinert und Thomas Hoffmeister siegten in vier Sätzen gegen Stefan Brockmann und Dennis Alers. Parallel versuchte die neuformierte Doppelpaarung mit Christian Richau und Linkshänder Kevin Kösling ihr Glück. Und dies klappt durchaus gut, sodass sie mit 3:1 gegen die Links-recht Kombination Steffen Dingemanns und Frederic Remmert gewannen. Das dritte Doppel um Wilfried Schröder und Friedbert Krawinkel mussten sich schließlich in vier Sätzen gegen Michael Lipsmeyer und Sören Struck geschlagen geben und dann ging es mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Eine spannende Partie konnten die anwesenden Zuschauer gleich in den ersten Einzeln sehen, denn Thorsten Kleinert und Paderborns Neuzugang Michael Lipsmeyer kämpften bis in den fünften Satz. Diesen konnte Kleinert, der für seine starken Rückhandtopspins bekannt ist, mit 11:7 gewinnen und brachte somit die Mannschaft mit 3:1 in Führung.

Die dritte Einzelniederlage in Folge in der Rückrunde musste Christian Richau gegen Dennis Alers einstecken. Der Paderborner spielte klug und gewann klar in drei Sätzen. Im mittleren Paarkreuz teilten sich beide Mannschaften ebenfalls die Punkte. Thomas Hoffmeister musste sich gegen Linkspfote Frederic Remmert geschlagen geben und Abwehrspieler Wilfried Schröder siegte in vier Sätzen gegen den Ex-Bad Driburg Spieler Stefan Brockmann. Doch nach diesem Spiel war der Faden gerissen und die Kurstädter konnten kein Spiel mehr gewinnen. Der 22-jährige Kevin Kösling verlor mit 1:3 gegen Sören Struck, Friedbert Krawinkel verlor ebenfalls in vier Sätzen gegen Steffen Dingemanns. Im oberen Paarkreuz musste sich Christian Richau gegen Michael Lipsmeyer mit 1:3 geschlagen geben und Thorsten Kleinert verlor ebenfalls im vierten Satz gegen Dennis Alers. Im mittleren Paarkreuz konnte Thomas Hoffmeister drei Matchbälle gegen Stefan Brockmann nicht verwerten und verlor im Entscheidungssatz und den Schlusspunkt setzte Frederic Remmert, der in drei Sätzen klar gegen Wilfried Schröder siegte. „Unterm Strich war die Niederlage für uns gerechtfertigt. Vielleicht wär noch ein, zwei Spiele mehr drin gewesen“, so Kevin Kösling nach dem Spiel.